Pavie, 1989, 75 cl

CHF 225.00 (inkl. 7.7% MwSt.)

Trinkreife austrinken

Bewertung 18/20

3 vorrätig

SKU: 54-E-Pavie, 1989, 75 cl

Beschreibung

Gabriel

Trinkreife austrinken
Bewertung 18/20
90: Fassprobe (19/20): Noch nie zuvor habe ich einen so extraktreichen Pavie mit einem derart grossen Alterungspotential degustiert. Und auch bei der Arrivage zusammen mit Clos Fourtet der Star am St. Emilion-Tisch: Rauchige Toastnase, Marroni. Im Gaumen enormer Tanninreichtum, gutes Rückgrat, sehr konzentriert, Nussbaumholz und perfekte Mundadstringenz. Ich bin in den Wein fast so verliebt wie in meine Frau. Dies war dann auch der Grund, weshalb ich ihn zu einem traumhaft zarten, mit Morchelsauce drapierten Perlhuhnbrüstchen als erste Hauptspeise für fast 100 Personen an unserer Hochzeitsfeier 1998 im Park Hotel Weggis servieren liess. 97: In der Normalflasche jetzt am Anfang der Genussphase: Mittleres Granat, aber noch dicht in der Mitte. Wunderschöner, süsser Duft; Cassis, Nussröstnase. Im Gaumen elegant, delikat, ein entspannendes, Lafite-ähnliches Trinkvergnügen (19/20). 04: Stark aufhellende, halb rubine, halb reifende Reflexe, grosser Wasserrand. Offenes, delikates Bouquet; süss wie ein Rioja, roter Holunder – also immer noch schöne Fruchtnoten. Weicher, charmanter Gaumen, saftige Tannine, Kirschen, sehr gute Balance, helle Schokolade im Finale. Ein harmonischer Weintraum, der sich jetzt voll in der noch kurz andauernden Genussphase befindet. (18/20). 07: Aus der Doppelmagnum am Wine&Dine im MESA. Einfach genial. 08: Während die Doppelmagnum mehr Frucht wie Terroir zeigt, sind die Normalflaschen halb erdig und noch halb fruchtig. Beginnt mit feuchtem Waldboden und Champignons und endet dann mit Waldbeeren. 08: Eine Magnum im Dezember an einem Wine & Dine im Grand Hotel Dolder. Einfach berauschend und wunderschön, im Innern zeigt sich würziges Waldhimbeerenaroma.

 

Zusätzliche Information

Gewicht 1.3 kg