Léoville-Barton, 2001, 75 cl

CHF 100.00 (inkl. 7.7% MwSt.)

Trinkreife trinken ( – 2035)
Bewertung 19/20

Nicht vorrätig

SKU: 79-D-Léoville-Barton, 2001, 75 cl

Beschreibung

Gabriel:
Trinkreife trinken ( – 2035)
Bewertung 19/20
Léoville 2001: Der tanninreichste Barton der jüngsten Geschichte…
Der Léoville-Barton 2001 ist der tanninreichste Barton der Geschichte…
Anthony Barton:
Zumindest seit dem wir genaue Analysen machen können.

Süss, viel Pflaumen, ein Hauch Kandisnoten, Darjeeling, Trüffel, gibt sich tiefer als die Normalflasche. Wirkt im Gaumen komplexer, fleischiger und auch dichter, das Potential ist hier um wesentliche Nuancen grösser. (19/20). 14: Sehr dunkel. In der geballten Nase momentan mineralisch. Er scheint in seiner Evolution in eine weitere Runde zu gehen. Tiefgründig, fest und mit einer ausufernden Aromatik. Immer noch preiswert und pro ausgegebenen Franken rund drei Franken wert. Will heissen; er kann es – bei wesentlich günstigerer Ausgangslage – mit viel teureren Bordeaux Crus vom Jahrgang 2001 jederzeit locker aufnehmen! (19/20). 14: Dunkles Granat. Während sich der 2000er verschlossen zeigte, ging hier gleich ein herrliches Nasenrodeo los; süss, dicht, viel Pflaumen, Kaffee, Black Currant und Malz, ausladend und schon in der Nase harmoniesüchtig. Im Gaumen die Nonchalence schlechthin, mittelgewichtig, aber von einer tänzerischen Eleganz. Also ist das nicht nur ein grosser, sondern auch ein besonders feiner Barton. (19/20). 15: Tiefdunkles, Granat-Rubin, satte Mitte. Sehr würziges Bouquet, tiefgründig, schwarzer Pfeffer und Rauch. Da geht die Post ab, was die Aromatik anbelangt. Im Gaumen fleischig, leicht körnig, relativ grobe Gerbstoffe, aber mit viel Kraft und Power und das Finale ist dann in diesem Sinne bombastisch. Er scheint noch nicht ganz in der Genussreife zu sein und somit ist das Potential auch dem entsprechend. Gute zwei Stunden dekantieren.

Zusätzliche Information

Gewicht 1.3 kg