Gruaud Larose, 2005, 75 cl

CHF 100.00 (inkl. 7.7% MwSt.)

Trinkreife trinken

Bewertung 19/20

Nicht vorrätig

SKU: 09-FG-Gruaud Larose, 2005, 75 cl

Beschreibung

Gabriel

Trinkreife trinken
Bewertung 19/20
Dunkles Violett mit fast schwarzem Schimmer darin, Reiches, fast rahmiges Bouquet, schwarze Johannisbeeren und viel Black Currant, Tiefe anzeigende Teernoten und mit einem würzigen, tief schürfenden ein Trüffelhauch. Grosser Gaumenauftritt, noble Tannine, reiche Adstringenz, feste Statur, ein extremes Aromenkonzentrat, rauchiger Cabernet und viel Lakritze im nach unendlich vielen verschiedenen schwarzen Beeren schmeckenden Finale. Wird wohl unter all den vielen 19-Punkteweinen eine der günstigeren Varianten sein. 07: Einfach perfekt in seiner Harmonie und Eleganz! 08: Gross, fleischig, mächtig, fast schon ein Pauillac von seiner Kraft und Wucht, braucht viel Zeit! 09: In Genf habe ich ein grosses „Wow“ hingeschrieben und kaufen. (19/20). 14: In der Unterlauelen bei einer Wanderung. War einfach nur Wahnsinn. Einmal mehr ein genialer Gruaud für wenig Geld! (19/20). 16: Lucien dekantierte eine Magnum um 10 Uhr morgens. Wir sassen nach 20 Uhr am Tisch. Und immer noch war er sehr jung. Also vielleicht noch nicht mal in der ersten Genussreife. Dafür strahlt er ein langes Leben aus. (19/20). 17: Eine Magnum wollte nicht so recht. Weder noch fruchtig und auch noch nicht Terroir ausstrahlend. Also genau in der Mitte eingeklemmt. Längere Zeit dekantieren. (19/20). 18: Eine Doppelmagnum bei Daniel Roth. Die war dann weniger verschlossen als die normale Flasche von letztem Jahr. Er ist völlig geradlinig und schlichtweg „beautifull„ (19/20). 18: Sehr dunkles Purpur-Granat, dicht in der Mitte. Intensives Würzbouquet, Lakritze, Szechuanpfeffer, Pumpernickel, Guinness Bier und schwarze, getrocknete Oliven. Er geht dabei enorm in die Tiefe. Im zweiten Ansatz schwarze Johannisbeere und ebenso schwarze Kirschen. Im Gaumen saftig, fein, königliche Tannine zeigend, lang und voller Harmonie. Einer der nobelsten Gruauds der letzten Zeit. Immer noch recht günstig im Markt zu finden. Da bekommt man einen Premier Cru zum Preis von einem Troisième! Ungeduldige können da bereits beginnen. Intelligente Weinkenner warten noch. (19/20).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zusätzliche Information

Gewicht 1.3 kg