Pape-Clément, 2002, 75 cl

CHF 94.00 (inkl. 7.7% MwSt.)

Trinkreife trinken ( – 2028)

Bewertung 17/20

6 vorrätig

SKU: 6er-OHK-Ga-Mi-Pape-Clément, 2002, 75 cl

Beschreibung

Gabriel

Trinkreife

trinken ( – 2028)
Bewertung 17/20
Immer noch jung und ganz und gar nicht die gastronomische Variante, wie man es sich von diesem Jahrgang gewohnt wäre. Rotes Pflaumenkompott, etwas Zimt, in der süss-bombigen Nase ist auch etwas Mineralisches drin. Im Gaumen wirkt der Wein überkonzentriert mit sehnigen Tanninen. Beeindruckend ist er aber alleweil. Und das war wohl der intensive Aufwand für dessen Vinifikation wert. (17/20). 12: Dichtes Purpur, recht satt in der Mitte. Ordinäres Bouquet, exotische Hölzer, frisch gerösteter Kaffee, das Mocca kommt aber auch von den dunklen Barriqueröstnoten her. Im Gaumen Amarenakirschen, Qualitydrops, die Gerbstoffe wirken durch die massive Konzentration fast etwas spröde. Auffallend, aber irgendwie «to much» und für den Jahrgang unglaubwürdig. Weniger wäre also mehr. Riecht irgendwie mehr nach Margrez als nach Pape. (17/20). 12: Ein süffiger Pessac-Saft der viel Caramel in sich trägt. Das macht ihn nicht schlechter – aber auch nicht besser und vor allem zu atypisch. (17/20). 13: Riesenspass. Die Flasche war schnellt – ein gutes Zeichen. (17/20). 14: Begann mit einem Hauch Amarone und Nuancen von flüchtiger Säure, Rosinenschimmer, sehr dunkle Röstaromen. Irgendwie mehr Schein als Sein in der Nase. Im Gaumen mit viel Kellertechnik auf ein Niveau gebracht, welches es in diesem sonst leichten Jahrgang nicht gab. Trotzdem irgendwie ein Winnerwein. Er hatte recht viele Anhänger am Tisch. (17/20). 16: Für den Jahrgang viel zu forsch vinifiziert. So langsam rächt sich das Ganze.

 

Zusätzliche Information

Gewicht 1.3 kg